Spätsommer auf Kreta: Eine Insel zum Verlieben

Montag, November 27, 2017 0 5

Während uns inzwischen das kalte Wetter, Regen und graues Grau fest im Griff haben, gibt es doch nichts Schöneres, als sich an die letzten Sonnenstrahlen zurückzuerinnern – oder noch besser: an den letzten Urlaub in der Sonne! Bei mir war das eine Woche auf Kreta, wo ich Ende September meinen Vater besucht habe. Er reist inzwischen wenn möglich mehrmals im Jahr auf die griechische Insel und kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Das war natürlich für mich als Reiseliebhaberin Grund genug, Kreta einen Besuch abzustattten.

Genauer gesagt waren wir in dem kleinen Ort Plakias und dort habe ich die ersten Tage im Youth Hostel Plakias verbracht, bevor ich die zweite Hälfte des Urlaubs für etwas mehr Komfort in ein Hotel vor Ort umgestiegen bin. Obwohl ein Hostel natürlich viel Charme hat und man wohl kaum so schnell so viele Menschen aus aller Welt kennenlernt, brauche ich inzwischen für eine richtige Erholung eben auch ein bisschen Ruhe und Privatsphäre. So war diese Kombination für mich die beste! Wir hatten vor Ort ein Mietauto und konnten so auch die nahe Umgebung erkunden. Obwohl ich nur kurze Zeit dort war, kann ich die Begeisterung meines Vaters definitiv teilen: Kreta, die Landschaft der Insel und vor allem die Kreten mit ihrer Herzlichkeit und Gastfreundschaft haben auch mich beeindurckt – Nicht zu vergessen das sagenhafte Essen!

Und wenn ich daran denke, kann ich fast die nostalgiesche, griechische Folklore hören und den süßen Honig-Raki schmecken, der uns nach dem Essen serviert wurde. Ich werde auf jeden Fall nochmal auf die Insel zurückkehren…

No Comments Yet.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.