Mein Rockabilly Look zur American 50s Night in Böblingen

Donnerstag, Juli 20, 2017 0 5

Rockabilly ist mehr als ein Trend, es ist ein Lebensgefühl und die Verbindung von Musik, Mode und Lifestyle. Wer mich kennt, der weiss, dass ich diesen Look nicht tagtäglich trage. Dazu habe ich noch zu viele andere, modische Vorlieben und ich finde, es gehören viel Disziplin und Detailliebe dazu, um einen authentischen Rockabilly Look jeden Tag zu stylen. Beides fehlt mir in meinem doch sehr umtriebigen Alltag oft. Aber sowohl die Musik als auch die Mode sind mir definitiv sehr nah und so war die American 50s Night in der Skylounge Genussmanufaktur eXacto in Böblingen ein willkommener Anlass, mal wieder etwas mehr Zeit in das Styling zu investieren.

Kurven, Rock’n’Roll und „echte Kerle“

Ich liebe an dem klassischen Look der 1950er das Zelebrieren der Liebe zu Vintage und Retro, die Betonung der weiblichen Kurven (die mir Mutter Natur und meine Leidenschaft für das Essen geschenkt haben) und dass Frauen aussehen wie Frauen und Männer eben wie „richtige Männer“. So waren vor Ort auch ein paar Petticoats und standesgemäße Gel-Tollen zu sehen und ich finde das ist einfach gleich ein anderes Gefühl, in so einem Ambiente zu feiern. Die Coolness des ganzen Rockabilly Lifestyles und sein Retro-Charme findet sich natürlich auch in der Musik wieder. Die kam an diesem Abend von der Band Lucky 13 und so konnte man sich beim „All you can eat“-Buffet seinen eigenen Burger bauen und dabei entspannt den Rock’n’Roll-Klängen lauschen. Für mich ein sehr gelungener und kurzweiliger Abend. Für alle aus der Region kann ich die eXacto-Kochschule übrigens nur empfehlen, denn wir haben Anfang des Jahres einen tollen Thai-Kochkurs dort gemacht. Außerdem werden auch Team-Events angeboten. Schaut doch mal vorbei!

Hose: New Yorker, ca. 20 €
Shirt: Forever21, 15 €
Jeansjacke: Forever 21, ca. 30 €
Brille, Kette: Bijou Brigitte, 10 €
Ohrringe: Privatkauf, 15 €
Bandana: New Yorker, 5 €
Tasche: Müller, ca. 15 €
Schuhe: Deichmann, 12 €
Lippenstift: Loréal „Blake’s Red“, ca. 9 €


No Comments Yet.

Kommentar verfassen